Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit in der Dorfpolitik?

Anlässlich der Gemeindeabstimmung zum Neubau von Schulhaus und Dreifachturnhalle in Rothenburg hat sich nur die SVP dagegen ausgesprochen. Die SP hat sich an vorderster Front für dieses Vorhaben eingesetzt. Eine Bedingung seitens des Gemeinderates war der Masterplan. dieser sieht vor, dass die Finanzierung nur durch den Verkauf der sich im Finanzvermögen der Gemeinde befindlichen Parzellen sichergestellt ist. Wir haben uns dagegen ausgesprochen. Nun will die SP mit ihrer Initiative diesen Masterplan aushebeln.
Der Hintergedanke dieser Initiative ist clever, aber durchschaubar.
Auf der einen Seite Geld rauswerfen und auf der Anderen die Mittel nicht zu generieren.
Ist dies werte SP verlässlich und/oder Glaubwürdig?
Ferner wird auch die Unterstützung der Kirche zugesagt. Ich erinnere mich gerne an die damalige Grossratsdebatte zur neuen Kantonsverfassung während welcher sich die SP Kanton Luzern vehement für eine klare Trennung von Kirche und Staat engagiert hat.
Auch scheinen sich die Ansichten um 180 grad gedreht zu haben.
Nein, verlässlich und glaubwürdig ist dies nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.